Case Study – Roadpatrol

Der ÖAMTC veranstaltete einen Ideathon für das neue User Interface für die Pannenfahrer. Wir von UXfocus waren dabei. Das Ergebnis: Ein Klickprototyp der die überarbeitete User Experience direkt veranschaulicht.

  • Analyse und Kategorisierung der Nutzeranforderungen

  • Analyse der bestehenden Anwendungen

  • Neukonzeptionierung der Anwendung

  • Erstellen einer neuen Navigationsarchitektur

  • Erstellung eines Klickprototypen

Der ÖAMTC ist der größte Mobilitätsclub in Österreich und arbeitet weltweit mit vergleichbaren Clubs zusammen. Seit 2003 ist jedes ÖAMTC-Pannenfahrzeug mit einem Notebook ausgestattet, welches Informationen zum aktuellen Auftrag, ein Navigationssystem und ein Bezahlsystem bereitstellt. Die Anwendung wurde in dieser Zeit grafisch nicht verändert und stattdessen mit einer Vielzahl an Funktionalitäten erweitert. Im Laufe der Zeit entstand dadurch eine unübersichtliche Anwendung, die eine zeitintensive Einschulungsphase voraussetzte, um die Anwendung im Alltag bedienen zu können.

Challenge

Im Laufe des Jahres 2019 sollen die bestehenden Anwendungen durch eine einheitliche, dem ÖAMTC-CI entsprechende und intuitiv zu bedienende Anwendung ersetzt werden.

Prozess

Vorab analysierten und kategorisierten wir die bereits erhobenen Nutzeranforderungen. Bei einem Termin beim ÖAMTC Vorort erhielten wir durch Personen die tagtäglich mit den betroffenen Anwendungen arbeiten einen detaillierten Einblick in diese Anwendungen und bekamen dadurch wertvolle Informationen zum Verwendungskontext und den Herausforderungen mit denen tagein tagaus die Pannenfahrerinnen und Pannenfahrer konfrontiert sind.

Im zweiten Schritt analysierten wir die derzeit verwendete Software. Auf den ersten Blick wirkte das Programm unübersichtlich und sehr technisch. Außerdem war der Bildschirm sehr überladen und die Schrift eher klein. Für Personen, die nicht ständig mit diesem Programm arbeiteten waren die Kürzel unverständlich und die Navigation unlogisch. Als Ziel setzten wir uns also all diese Punkte zu ändern. Aus dem tristen Programm sollte eine freundliche, benutzerzentrierte und einfach verständliche Anwendung werden.

Um dies zu erreichen stand im nächsten Schritt eine Runde Brainstorming an. Beispielsweise entstand dadurch die Idee die Anmeldung für die Pannenfahrer zu vereinfachen und durch NFC und beispielsweise eine Mitarbeiterkarten möglich zu machen. Dadurch würde man die derzeitige 2 stufige Anmeldung vereinfachen und die Nutzer sparen wertvolle Zeit. Dieses NFC-Modul kann dann auch in weiteren Szenarien wie dem Einlesen der Mitgliedskarte oder dem Bezahlvorgang verwendet werden. Nachdem all die Informationen strukturiert waren, wurde ein Konzept der Anwendung erarbeitet und daraus eine Navigationsarchitektur abgeleitet.

Das Ergebnis

Schlußendlich hielten wir einen gut strukturierten und intuitiv zu bedienenden Prototypen in unseren Händen, der durch die Verwendung des ÖAMTC CIs vertraut wirkte. Eine persönliche Begrüßung auf der Startseite heißt den Nutzer willkommen und durch das Profilfoto des angemeldeten Nutzers wirkt das ganze System freundlicher und nutzerbezogen. Durch die Einbindung neuer Technologien wie die Verwendung von NFC, der Sprachsteuerung zur Interaktion mit dem System während der Fahrt oder Augmented Reality in Form von Head-up Displays, wird der Alltag der Pannenfahrerinnen und Pannenfahrer um ein vielfaches vereinfacht.

Weitere Kunden

Arbeiten wir gemeinsam!

UXfocus ist Spezialist in den Bereichen Usability – Interaktionsdesign – User Experience. Mit unserer langjähriger Erfahrung und einem multidisziplinären Team unterstützen wir unsere Kunden in der Analyse von Benutzeranforderungen und dem Entwerfen und Evaluieren von User Experience Konzepten im Lebenszyklus von Produkten und Dienstleistungen.