UXfocus: Warum hast Du Dich für ein Praktikum bei UXfocus entschieden?

Laura: Um ein Praktikum beworben hab ich mich bei einigen Firmen – daher würde ich eher sagen, UXfocus hat sich für mich entschieden, und mir die Möglichkeit gegeben, erste Erfahrungen im Bereich UX zu sammeln.

UXfocus: Wurden Deine Erwartungen während des Praktikums erfüllt?

Laura: Ja! Nach dem ersten Kontakt mit den gängigen Tools und einfacheren Arbeiten wurde ich schon in der ersten Woche mitten ins Geschehen gestürzt und durfte auch bald mein erstes Projekt selbst in die Hand nehmen. Ich „durfte“ auch als Praktikant sofort selbständig arbeiten, und habe mich sehr schnell im Büro (und vor allem im Team) sehr wohl gefühlt.

UXfocus: Was waren deine Aufgaben bei UXfocus? Kannst du uns da ein, zwei Beispiele geben?

Laura: Anfangs habe ich einen großen Teil des Stationery Design in Print und Web überarbeitet, quasi vom Design bis zur Übergabe an die Druckerei. Dann kam relativ bald ein Projekt, bei dem ich Daten aus Interviews in ein spannendes Design in Plakatform visualisiert habe.

UXfocus: Was hast du studiert?

Laura: Ursprünglich habe ich Archäologie studiert und danach ein Diplom in Grafikdesign gemacht.

UXfocus: Und wie bist du auf UXfocus gekommen?

Laura: Im Januar 2019 war ich mit Freunden bei einem UX-Meetup, bei dem ich sehr viel mitnehmen konnte. Für UX und UI Design habe ich mich schon länger interessiert, und deswegen habe ich einige Firmen dieser Art bereits gekannt. Eigentlich wollte ich immer einen Workshop bei UXfocus besuchen, aber das ist sich leider nie ausgegangen.

UXfocus: Was hat dir bei UXfocus ganz besonders gut gefallen?

Laura: Am besten gefallen hat mir, dass ich kurz vor Weihnachten die Zusage bekommen habe, dass ich übernommen werde – und jetzt schon fast ein halbes Jahr zum Team zähle. Außerdem hat mich das gesamte Team vor allem zu Beginn super gut unterstützt, auch wenn es zwischendurch teilweise etwas stressiger geworden ist.

Thank you for having me 🙂